Bei den Kommunalwahlen im März konnten wir für die neue Legislaturperiode für den Westendorfer Gemeinderat vier Sitze erobern. Neben den wiedergewählten „alten Hasen“ Angela Pusch, Thomas Weishaupt und Robert Meierhold verstärkt nun ab Mai Martina Dill das Team der Freien Wähler im Westendorfer Gemeinderat. Wir von der Freien Wählervereinigung Westendorf e. V. sind sehr zufrieden mit dieser Konstellation und zuversichtlich in dieser Wahlperiode Akzente setzen zu können.

Herzlichen Glückwunsch an Martina Dill (hier bei der Vereidigung durch Bürgermeister Steffen Richter) zu ihrer ersten Sitzung im Gemeinderat am 13.05.2020. Hier wurde sie gleich für das Amt der 2. Bürgermeisterin vorgeschlagen, musste sich bei der Wahl jedoch Oliver Schneider geschlagen geben.

 

 

 

 

Wir von der Freien Wählervereinigung Westendorf e.V. wünschen unserem Team Robert Meierhold, Angela Pusch, Martina Dill und Thomas Weishaupt für die kommenden sechs Jahre viel Erfolg bei ihrer Tätigkeit im Westendorfer Rathaus.


 

Zu einer „Doppelveranstaltung“ kam es am 29.11.2019  im Gasthaus „Zur Krone“.

Der erste Teil dieses Zusammenkommens beinhaltete die Jahreshauptversammlung. Vorsitzender und Gemeinderatsmitglied Thomas Weishaupt begrüßte dazu neben Bürgermeister Steffen Richter auch die Kandidatin der Freien Wähler für das Amt der Landrätin, Frau Melanie Schappin, sowie die amtierende Kreisvorsitzende der Freien Wähler, Frau Claudia Schuster.

In seiner Rede an die Mitglieder und Gäste blickteThomas Weishaupt auf das vergangene Jahr zurück und setzte einen besonderen Schwerpunkt auf die Teilnahme der Freien Wählervereinigung Westendorf e. V. bei örtlichen Veranstaltungen wie z. B. der Teilnahme am Dorfpokalschießen der Tell-Schützen Westendorf sowie unserem Beitrag am Ferienprogramm der Gemeinde Westendorf, bei dem wir eine Veranstaltung "Vom Notruf bis zum Rettungswagen" für die Kleinen unserer Gemeinde durchführten. Als besonderes Highlight bezeichnete Thomas Weishaupt das Märchenzelt. Hier wurde Matthias Fischer vom Märchenzelt (Abraxas) gewonnen, um für die Kleinen und Großen der Gemeinde spannende Märchen und Geschichten vor jeweils ausverkauftem Haus bzw. Zelt zu erzählen. Besonders bedankte sich Thomas Weishaupt anschließend bei unserem ausscheidenden Gemeinderatsmitglied Jürgen Almer für seine zwölfjährige Tätigkeit im Gemeinderat in der er in der aktuellen Legislaturperiode das Amt des zweiten Bürgermeisters bekleidet.

Die anschließende Nominierungsversammlung unter Leitung von Alt-Bürgermeisterin Henriette Kirst-Kopp brachte folgendes Ergebnis:

  • 1.  Thomas Weishaupt
  • 2.  Angela Pusch
  • 3.  Robert Meierhold
  • 4.  Martina Dill
  • 5.  Daniela Poppe
  • 6.  Alfred Schöpp
  • 7.  Manfred Müller-Heim
  • 8.  Anna Nowotni
  • 9.  Desiree Aufderheide
  • 10. Markus Rackl
  • 11. Birgit Burkert
  • 12. Martin Straßer
  • 13. Stefan Hübner
  • 14. Andreas Späth
  • 15. Gabriele Buhmann
  • 16. Christian Götz
  • 17. Barbara Müller-Heim
  • 18. Patrick Schütze
  • 19. Peter Hörmann

Näheres zu den Kandidaten gibt es in der Rubrik "Kommunalwahl"

Das Bild zeigt die Kandidaten der Freien Wählervereinigung Westendorf e. V. zusammen mit der Landratskandidatin Melanie Schappin und der Kreisvorsitzenden der Freien Wähler Claudia Schuster (von links): Patrick Schütze, Daniela Poppe, Peter Hörmann, Robert Meierhold, Desiree Aufderheide, Alfred Schöpp, Tina Dill, Markus Rackl, Melanie Schappin, Anna Nowotni, Claudia Schuster, Manfred Müller-Heim, Birgit Burkert, Barbara Müller-Heim, Thomas  Weishaupt, Martin Straßer, Andreas Späth, Christian Götz, Stefan Hübner, Gabriele Buhmann, Angela Pusch


 

Das Märchenzelt zu Gast bei der Freien Wählervereinigung Westendorf e.V.

Matthias Fischer erzählt Märchen für Klein und Groß

Mehr als 100 kleine und große Märchenliebhaber nahmen unser Angebot an und kamen am 12. Oktober zur Westendorfer Festwiese. Dort hatte nämlich der Märchenerzähler Matthias Fischer vom Märchenzelt Augsburg mit Hilfe zahlreicher Helfer der Freien Wähler Westendorf - die sogar nach dem Aufbau in den Genuss eines "Aufbauhelfer-Extramärchens kamen - seine Jurte aufgeschlagen. Rund ums Lagerfeuer konnten die Zuhörer den Sagen und Märchen, die Matthias Fischer „auf die Zunge geflogen sind“, lauschen. So konnten die Kinder die spannende Geschichte vom Kürbiskind anhören, während die Erwachsenen auf eine Märchenreise von China über den Balkan nach Deutschland und wieder in die Ferne, ins Amerika der Ureinwohner, mitgenommen wurden. Jeweils zur Mitte jeder Vorstellung konnten sich die Gäste mit dem über dem Lagerfeuer zubereiteten Punsch stärken, um dann erneut mit auf Märchenreise zu gehen. Nachdem alle Märchen erzählt und alle Geschichten zu einem guten Ende gefunden hatten, wurden diese zum Abschluss mit Hilfe aller Zuhörer durch die Dachöffnung der Jurte in das Märchenland entlassen. Nach der Veranstaltung luden die Freien Wähler Westendorf zu einem gemütlichen Beisammensein ein, bei dem gut versorgt mit Kürbissuppe und anderen Leckereien über die vergangenen Stunden geplaudert werden konnte. Beim Verlassen der Festwiese waren sich alle einig: „das war ein gelungener Abend“.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Freie Wähler sind beim 5. Dorfpokalschießen der Tell-Schützen Westendorf dabei

Für Samstag, den 05.10.2019, hatten die Tell-Schützen Westendorf zu ihrem 5. Dorfpokalschießen geladen. Gerne sind wir dieser Einladung gefolgt und haben uns mit einem Team am Schießen beteiligt. In der „Aufstellung“ Thomas Weishaupt, Bruno Pusch und Manfred Müller-Heim ging es unter der fachmännischen Aufsicht der Tell-Schützen an den Schießstand. Nachdem jeder unserer Schützen zwei 10er-Serien auf die Scheiben abgegeben hatte und die Treffer ausgewertet wurden, wurde schnell klar, dass wir unter dem olympischen Motto „dabei sein ist alles“ angetreten sind. Am Ende hatten wir mit dem dreizehnten Platz die „rote Laterne" in der Hand.

Trotz des ernüchternden Ergebnisses hatten wir an diesem Nachmittag viel Spaß und hoffen, dass wir nächstes Jahr um einige Plätze nach oben klettern können.

Unser Glückwunsch zum Gewinn des Dorfpokals geht an die Mannschaft vom Bunker (2), die mit einem beeindruckenden Ergebnis von 284,3 Punkten den Siegerpokal in die Höhe stemmen konnte.

Wir sagen ganz herzlichen Dank an die Tell-Schützen Westendorf für die Ausrichtung des Turniers und freuen uns bereits auf das 6. Dorfpokalschießen.

 

 

 

Freie Wähler beteiligen sich an Westendorfer Ferienprogramm

Im Rahmen des diesjährigen Ferienprogramms der Gemeinde Westendorf beteiligten sich die Freien Wähler Westendorf unter dem Motto „Vom Notruf bis zum Rettungswagen“. Unter der Leitung von Gemeinderatsmitglied Robert Meierhold konnten die teilnehmenden Mädchen und Buben unter anderem lernen, wie mit einem Dreieckstuch bei der Ersten Hilfe umgegangen wird, wie verschiedene Verbände angelegt werden und wie ein Notruf richtig abgesetzt wird. Außerdem hatten die Kinder die Gelegenheit in einem Rettungswagen und einem Feuerwehrauto zu sitzen und sich die verschiedenen Ausrüstungen zeigen und erklären zu lassen. Natürlich gab es für die kleinen Rettungsassistenten nach getaner Arbeit dann auch noch eine zünftige Brotzeit und Eis.

 

 

 

 

Zu einem Generationenwechsel kam es bei den turnusgemäß anstehenden Neuwahlen im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Freien Wählervereinigung Westendorf e.V. da einige der „Urgesteine“ nicht mehr kandidierten.

Dr. Fabian Mehring, Landtagsabgeordneter der Freien Wähler, berichtete über aktuelle Themen.

Neu ein Amt übernommen haben als: 1. Vorsitzender Thomas Weishaupt (bisher Henriette Kirst-Kopp), stellvertretende Vorsitzende Angela Pusch und Robert Meierhold (bisher Thomas Weishaupt und Jürgen Almer),  Schriftführer Birgit Burkert (bisher Christa Pöllmann), Öffentlichkeitsreferent Manfred Müller-Heim (bisher Claudia Hauke) sowie Beisitzer Bruno Pusch (bisher Angela Pusch). In ihren Ämtern bestätigt wurden Schatzmeister Alfred  Schöpp und die Beisitzer Martin Straßer und Werner Dollinger. Als Kassenprüfer fungieren weiterhin Benno Leichtle und Alois Mayer. 

Nach Bekanntgabe der Wahlergebnisse bedankte sich der neue Vorsitzende insbesondere bei seiner Vorgängerin Henriette Kirst-Kopp, die die Vereinigung seit Vereinsgründung im Jahr 1997 anführte und zudem langjährige 1. Bürgermeisterin, Gemeinde- und Kreisrätin war, für ihr großes Engagement und die viele von ihr geleistete Arbeit. Sein Dank galt auch Jürgen Almer, neun Jahre Stellvertreter, Christa Pöllmann, seit Vereinsgründung Schriftführerin, Gerhard Gabriel, zunächst zwölf Jahre Stellvertreter dann neun Jahre Beisitzer und Claudia Hauke, seit neun Jahren Öffentlichkeitsreferentin. Erfreut zeigte er sich über den reibungslosen Übergang.

In seinem Grußwort berichtete anschließend Dr. Fabian Mehring über die Koalitionsverhandlungen und gab einen kleinen Einblick in sein neues Tätigkeitsfeld in seiner Eigenschaft als Abgeordneter und parlamentarischer Geschäftsführer der Freien Wähler im Landtag. Ihm war es außerdem wichtig, den Wahlerfolg der Freien Wähler bei der Landtagswahl mit den gewachsenen Strukturen und der erfolgreichen Kommunalpolitik an der Basis – insbesondere im näheren Umkreis – sowie einer gewissen Solidarität mit den „Heimatkandidaten“ zu begründen.

Das Bild zeigt das neu gewählte Vorstandsteam der Freien Wähler Vereinigung Westendorf e.V. zusammen mit der bisherigen Vorsitzenden, dem Altbürgermeister der Gemeinde und dem neu gewählten Landtagsabgeordneten: (von links) Henriette Kirst-Kopp, Angela Pusch, Robert Meierhold, Manfred Müller-Heim, Thomas Weishaupt, Werner Dollinger, Birgit Burkert, Simon Lipp, Martin Straßer, Bruno Pusch, Alfred Schöpp und Dr. Fabian Mehring.

Alexander Hold: Aus der Katastrophe lernen – systemrelevante Medizin wieder in Bayern produzieren Die FREIE WÄHLER Landtagsfraktion würdigt und unterstützt die Bemühungen der Staatsregierung im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus – und…

Lesen Sie hier weiter…

— PRESSEMITTEILUNG — FREIE WÄHLER Schwaben: Starkes Ergebnis in den Stichwahlen Eine rundum positive Bilanz ziehen die FREIEN WÄHLER Schwaben nach den Stichwahlen in Schwaben: Beide Stichwahlen um schwäbische Landratsämter gewannen die Kandidaten…

Lesen Sie hier weiter…